Wednesday, November 25, 2020
Home TECHNOLOGIE Apple spart möglicherweise Milliarden, indem Macs auf Apple Silicon umgestellt werden

Apple spart möglicherweise Milliarden, indem Macs auf Apple Silicon umgestellt werden

0
5

Solange bis Apple die Umstellung welcher gesamten Mac-Produktpalette auf Apple Silicon versperrt hat – weltweit werden jährlich etwa 18 solange bis 20 Mio. Macs verkauft -, hat dies Unternehmen Produktionskosten in Milliardenhöhe eingespart. Benutzer erhalten eine bessere Leistung und Energieeffizienz, handkehrum nicht unbedingt niedrigere Preise zu Händen ihre glänzenden Aluminiumcomputer.

Es wurde spekuliert, dass Apple durch den Wechsel zu einem eigenen M1 SoC effektiv Geld nebst den Komponentenkosten sparen würde. Welcher Problemanalytiker Minimal Mana-Knockoutsagte zuvor, dass die Stückliste nebst welcher Verwendung von Apple Silicon um 40 solange bis 60 von Hundert gesenkt werden könnte, im Kontroverse zu den neuesten Non…-CPUs.

Sumit Gupta, Vice President of AI Strategy nebst IBM, hat kürzlich eine Betrachtung durchgeführt, die auf den geschätzten Lieferungen von Macs und den geschätzten Produktionskosten des M1-Chipsatzes von 40 solange bis 50 US-Dollar pro Maßeinheit basiert. Dann verglich er dies mit den geschätzten Preis zu Händen eine Non… Core i5 Dual-Core-CPU im MacBook Air, die zwischen 175 und 200 US-Dollar liegt, sowie mit dem Non… Core i5 Quad-Core im MacBook Pro, welcher irgendwo mittendrin liegt 225 solange bis 250 US-Dollar.

Die daraus resultierenden Einsparungen würden 2,5 Milliarden US-Dollar in einem Jahr wie 2020 betragen, wie die Supply Chain infolge welcher weltweite Seuche vereinigen Schlaghose erlitt. Dies setzt vorn, dass Guptas Schätzungen von 5,4 Mio. MacBook Air-Einheiten und 8,6 Mio. MacBook Pro 13-Einheiten mit den internen Verkaufszahlen von Apple identisch sein. Basierend auf den Schätzungen welcher Komponentenpreise hat Apple lediglich zu Händen welche 14 Mio. Macs rund 3,2 Milliarden US-Dollar zu Händen Non…-Prozessoren ausgegeben, während die gleiche Menge an M1-Kartoffelchips 697 Mio. US-Dollar kosten würde. Und dies schließt Mac-Minis nicht ein.

Zugegeben, dies ist nur eine Schätzung, handkehrum laut Katy Huberty, Analystin nebst Morgan Stanley, machten Macs welcher unteren Preisklasse in den letzten zwölf Monaten 91 von Hundert aller Mac-Lieferungen aus. Dies könnte ein Grund dazu sein, dass Apple welche Maschinen zuerst umgestellt hat.

Wir können vorerst davon Essen gehen, dass dies Unternehmen seine Macs nicht erschwinglicher zeugen wird, außer zu Händen den M1 Mac wenigstens, welcher jetzt 100 US-Dollar billiger ist wie die letzte Generation. Dies wurde spürbar, wie dies Unternehmen erklärte, dass die neuen M1-Macs sowohl ein bekanntes Entwurf wie wenn schon ein bekanntes Preisschild nach sich ziehen würden, wenn schon wenn die neuen Maschinen nur mit 8 oder 16 GB RAM konfiguriert werden können.

Im Vorfeld Sie Ihre Mistgabeln hervorholen, ist es wichtig zu verstehen, dass es eine Weile dauern kann, solange bis die höheren Margen von Apple auf sinnvolle Weise eintreten können. Dies liegt daran, dass welcher M1 unter Verwendung des 5-nm-Prozessknotens von TSMC hergestellt wird, welcher noch relativ unausgereift ist und möglicherweise Probleme verursacht, ganz zu sich in Schweigen hüllen von den EUV-Werkzeugkosten. Im Wesentlichen könnte welcher M1 weitaus teurer sein wie die Schätzung von 40 solange bis 50 US-Dollar, möglicherweise Nord… von 100 US-Dollar.

Schon im September wurde berühmt, dass ein einzelner 5-nm-Wafer von TSMC solange bis zu 17.000 US-Dollar kosten kann. Dies ist mehr wie dies, welches Apple, AMD und andere Unternehmen zu Händen vereinigen 7-nm-Wafer bezahlen, welcher die in ihren neuesten Produkten verwendeten Kartoffelchips trägt. Bisher behauptet TSMC, dass welcher 5-nm-Prozessknoten im Vergleich zu 7 nm bessere Erträge erzielt, handkehrum wir wissen nicht, ob dies unter Berücksichtigung welcher Nachfrage zwangsläufig zu niedrigeren Rühmen führt.

Es ist erwähnenswert, dass Apples neue M1-basierte Macs aufgrund früher Bewertungen und erster Eindrücke mit Non…-basierten Maschinen welcher vorherigen Generation wettstreiten, die teurer sind und eine geringere Akkulaufzeit nach sich ziehen. Dies definiert die Vorstellung neu, dass es Macs welcher unteren und oberen Preisklasse gibt, da gezeigt wurde, dass die M1-Macs im Vergleich zu einigen vorhandenen Macs, die solange bis zu dreimal mehr kosten, wie z 16-Zoll-MacBook Pro.

In einem Interview mit Om Malik erklärten Craig Federighi, Chef welcher Apple Softwareentwicklung, Johny Srouji, Chef welcher Hardwaretechnologie, und Greg Joswiak, Marketingchef, dass es beim M1 "nicht um Gigahertz und Megahertz geht, sondern darum, was die Kunden bekommen." hervor."

Federighi bemerkte: "Die Spezifikationen, die in der Branche normalerweise verwendet werden, sind seit langem kein guter Prädiktor für die tatsächliche Leistung auf Aufgabenebene mehr. Wie viele Streams von 4k- oder 8k-Videos können Sie architektonisch gleichzeitig verarbeiten, während Sie bestimmte Effekte ausführen?" ist die Frage, auf die Video-Profis eine Entgegnung wünschen. Keine Spezifikation auf dem Chip wird welche Frage zu Händen sie beantworten. "

Profis sind zweifellos neugierig, welches Apple tun kann, um Apple Silicon zu Händen den iMac, dies MacBook Pro 16 und den Mac Pro zu skalieren. Federighi sagt: "Ihr Tag wird kommen. Aber im Moment sind die Systeme, die wir bauen, in jeder Hinsicht besser als die, die sie ersetzt haben."

Masthead Kredit: iFixit

LEAVE A REPLY

Please enter your comment!
Please enter your name here