Tuesday, October 27, 2020
Home TECHNOLOGIE Apple verzögert die vorhergesagte Datentransparenz für iOS 14 & # 039; Adpocalypse...

Apple verzögert die vorhergesagte Datentransparenz für iOS 14 & # 039; Adpocalypse & # 039; bis 2021

0
19

In einem Entwickler-Update am Mitte der Woche gab Apple von Rang und Namen, dass es die Erfolg einer neuen umstrittenen Richtlinie und Routine zur Datentransparenz in Version 14 seiner mobilen Plattformen zurückhält. Entwickler sollen veröffentlichen, wie ihre Apps Statistik vereinen und verwenden. Sie sollen nebensächlich um Erlaubniskarte bitten, im Vorhinein sie Informationen vom Gerät explantieren können.

Die Routine soll Benutzern mehr Leistungsnachweis darüber verschenken, wie Unternehmen ihre persönlichen Statistik verwenden. Dies kann was auch immer zusammenfassen, vom Browserverlauf bis zur 7-Sep jener Verwendung bestimmter Apps. Die neuen Richtlinien und Softwareänderungen in Betracht kommen mit jener Einschränkung einher, dass es für Werbetreibende viel schwieriger sein wird, Darstellen auszurichten. Manche Werbeplattformen, wie dies Audience Network von Facebook, könnten vollwertig kastriert sein.

Letzte Woche warnte Facebook die Entwickler, dass die neue Sicherheitsfunktion von Apple eine völlige Katastrophe für die Werbeeinnahmen jener App-Hersteller darstellen könnte. In Mockup-Tests seien die Einnahmequellen um bis zu 50 von Hundert gesunken. Dies Unternehmen fügte hinzu, dass es viel schlimmer sein könnte, wenn dies Update implementiert wird, und sogar so weit in Betracht kommen zu sagen, dass es unter Umständen keine Werbung uff iOS 14 oder höher wert ist.

Facebook war nicht jener einzige, jener irgendwas mehr als die neue Zusammenstellung von Richtlinien und Softwarefunktionen zu sagen hatte. Im Juli, von kurzer Dauer nachher jener Mitteilung uff jener WWDC 2020, nach sich ziehen sowohl Facebook- qua nebensächlich Google-basierte Werbefirmen Warnsignal geschlagen.

Wahrscheinlich aufgrund dieses Rückschlags jener Werbetreibenden und des Bauchwehs von Facebook in jener vergangenen Woche verzögert Apple seine Richtlinien zur Datentransparenz. Die wichtigsten Softwarefunktionen werden weiterhin mit iOS 14 ausgeliefert, nichtsdestotrotz Apple wird die Entwickler erst nachher dem neuen Jahr an die Steuern halten.

"Wir glauben, dass Datenschutz ein grundlegendes Menschenrecht ist", sagte Apple in einem Entwickler-Update. "Wir möchten sicherstellen, dass Benutzer entscheiden können, ob sie von einer App verfolgt werden dürfen oder nicht. Damit Entwickler Zeit haben, die erforderlichen Änderungen vorzunehmen, müssen Apps ab Anfang nächsten Jahres die Erlaubnis erhalten, Benutzer zu verfolgen."

Die Technologie ist darob was auch immer vorhanden, nichtsdestotrotz Unternehmen sollen sie erst 2021 verwenden. Solche Verzögerung gibt App-Herstellern die Möglichkeit, ihre Software zu auf den neuesten Stand bringen, um den neuen Richtlinien zu nachkommen. Dies ändert jedoch nichts an jener Tatsache, dass Benutzer unter Umständen die Möglichkeit nach sich ziehen, die Nachverfolgung zu deaktivieren.

Dies Versperren von Data Mining ist eine Opt-In-Routine. Dies bedeutet, dass Benutzer die Möglichkeit nach sich ziehen, den Zugriff uff ihre Informationen App für App zu blockieren. Im Kontext all jener negativen Verdichter, die die Datenerfassung in den letzten Jahren erhalten hat, sind Werbetreibende verängstigt, dass Verbraucher vereinbaren werden, ihre Bemühungen in Scharen zu blockieren und eine Adpokalypse für ihre Einnahmequellen zu schaffen. Und sie nach sich ziehen wahrscheinlich recht.

LEAVE A REPLY

Please enter your comment!
Please enter your name here