Autorentafel: zur europäischen Geschichte der Philosophie und der schönen Künste Text, Musik, Malerei und Skulptur von Homer bis zur Gegenwart – MetroUpdate derLaden

0
14

Jeder Interessierte wird feststellen, dass Sokrates’ Erkenntnis “Ich weiß, dass ich nicht weiß” wohl die beste Inspiration zum Besten von ganz ernsthafte Bemühung um Entwicklung bleibt. Die Autorentafel möchte an sie Erkenntnis anknüpfen und dem Betrachter helfen, sein Nichtwissen irgendwas besser zu sortieren. „Selbst…“ sind im allgemeinen Sprachgebrauch Verfasser von Texten aller Verfahren. In der ursprünglichen, lateinischen Wichtigkeit sind es „Urheber“ oder „Schöpfkelle“ – in diesem Sinn und in unserem Zusammenhang deswegen ganz jene Menschen, die in der Kultur Bleibendes geschaffen nach sich ziehen. Dies gilt zum Besten von Komponisten, Zeichner und Steinbildhauer genauso wie zum Besten von Literaten und Philosophen. Jene Persönlichkeiten, die im Laufe der europäischen Geschichte seitdem ihren Anfängen in der griechischen klassisches Altertum um ca. 700 v. Chr. in herausragender Weise dies kulturelle Phänotyp Europas qua Denker und Künstler geprägt nach sich ziehen, sind hier in einem Schaubild, der „Autorentafel“, zusammengeführt.


– –

LEAVE A REPLY

Please enter your comment!
Please enter your name here