Coronavirus-Impfstoffstudie nach schwerer Krankheit bei Freiwilligen abgebrochen

0
17

Nachrichtenbild: Impfstoffhersteller unterbricht Prozess nach unerklärlicher Krankheit bei Freiwilligen

MITTWOCH, 9. September 2020

Welcher endgültige Test eines führenden Coronavirus-Impfstoffkandidaten wurde am zweiter Tag der Woche vom Arzneimittelhersteller AstraZeneca unterbrochen, nachdem bei einem freiwilligen Probanden eine schwerwiegende Nebenwirkung aufgetreten war.

Dies Unternehmen gab keine Einzelheiten zu dem Kern vertraut, im Gegensatz dazu ob die Reaktion durch den Vakzine verursacht wurde oder zufällig war, ist noch unklar. Die New York Times berichtet.

Die Pause, zuerst gemeldet von STATermöglicht eine Sicherheitsüberprüfung und Untersuchung welcher Ursache welcher Krankheit.

Die enttäuschenden Nachrichtensendung kamen, qua Pharmaunternehmen uff welcher ganzen Welt um die Reifung eines Coronavirus-Impfstoffs rannten, welcher eine internationale Weltweite Seuche verfertigen könnte, bei welcher sozusagen 900.000 Menschen ums Leben kamen Mal berichtet.

Welcher Vakzine von AstraZeneca ist ein Vorreiter, da in verschiedenen Ländern klinische Unterrichts… Spätstadium durchgeführt werden. Wenn sich herausstellt, dass die Ursache welcher Reaktion mit dem Vakzine zusammenhängt, könnten sich die Bemühungen, ihn solange bis Finale des Jahres fertig zu stellen, verzögern Mal berichtet.

In einer Hinweistext beschrieb AstraZeneca den ohne Zwang durchgeführten Stopp welcher Studie qua "Routinemaßnahme, die immer dann durchgeführt werden muss, wenn in einer der Studien eine möglicherweise ungeklärte Krankheit vorliegt, während sie untersucht wird, um sicherzustellen, dass die Integrität der Studien erhalten bleibt." . "

Dies Unternehmen fügte hinzu, dass in großen Studien die Teilnehmer manchmal zufällig leiden werden, "im Gegensatz dazu (die Fälle) sollen unabhängig überprüft werden, um dies sorgfältig zu untersuchen."

Eine mit welcher Situation vertraute Person, die unter welcher Grundvoraussetzung welcher Anonymität sprach, sagte welcher Mal dass welcher Teilnehmer, bei dem welcher Verdächtigung uff eine Nebenwirkung bestand, sich ohne Zwang in einer Studie mit Sine tempore im Vereinigten Königtum gemeldet hatte. Beim Freiwilligen wurde eine transversale Myelitis diagnostiziert, ein entzündliches Syndrom, dies dies Rückenmark betrifft und oftmals durch Virusinfektionen ausgelöst wird.

"Dies ist welcher springende Zähler bei diesen Winkel-2- und Winkel-3-Studien", sagte Dr. Phyllis Tien, Ärztin z. Hd. Infektionskrankheiten an welcher University of California in San Franzisko Mal. "Wir sollen die Sicherheit schätzen, und wir werden den Wirksamkeitsteil erst viel später Kontakt haben. meine Wenigkeit denke, es ist eine gute Idee, die Studie abzubrechen, solange bis die Sicherheitsbehörde herausfinden kann, ob dies in direktem Zusammenhang mit dem Vakzine steht oder nicht."

Die Nachricht kam gleichermaßen am selben Tag, an dem neun Pharmaunternehmen, darunter AstraZeneca, verbinden zugesagt hatten, dass sie keine Impfstoffe weiterentwickeln würden, im Voraus sie welche gründlich uff Sicherheit und Wirksamkeit überprüft hätten.

Zweite Woge wahrscheinlich im Herbst

In einer ernüchternden Darstellung welcher Zahl welcher Todesopfer welcher Coronavirus-Weltweite Seuche in diesem warme Jahreszeit zeigen die Zahlen nun, dass die Zahl welcher an COVID-19 verstorbenen US-Amerikaner zwischen dem Memorial Day und dem Laboratorium Day von kurz 100.000 uff übrig 186.000 gestiegen ist, während sich die Fälle mehr qua vervierfacht nach sich ziehen übrig 6,2 Mio..

So verstörend welche Statistiken gleichermaßen sind, Experten des öffentlichen Gesundheitswesens warnen davor, dass Herbst und Winter noch schlimmer sein könnten Washington Postdienststelle berichtet.

Ein Steigerung welcher COVID-19-Fälle bei kaltem Wetter könnte eine gefürchtete "zweite Woge" von Infektionen und Todesfällen nach sich ziehen, die nachhaltig vor dem Wahltag im November beginnt, obwohl Wissenschaftler Vertrauen schenken, dass welcher Höhepunkt welcher Fälle Wochen später kommen würde Postdienststelle berichtet

"meine Wenigkeit habe dies Gefühl, dass eine Woge kommt, und es ist nicht so sehr, ob sie kommt, sondern wie weitläufig sie sein wird", sagte Eili Lütt, Epidemiologin an welcher Medizinischen Fakultät welcher Johns Hopkins University in Baltimore, welcher Zeitung.

Trotzdem sind die nationalen Zahlen nach den im Frühsommer im Sonnengürtel auftretenden Wellen langsam gesunken Postdienststelle berichtet.

Ein Vorbild des Instituts z. Hd. Gesundheitsmetriken und -bewertung welcher Universität Washington (IHME) prognostiziert am Wahltag eine tägliche Zahl von 1.907 Todesopfern, welches ungefähr dem Doppelten welcher aktuellen Zahl entspricht. Nach welcher IHME-Vorhersage würden die Zahlen solange bis Ursprung zwölfter Monat des Jahres weiter steigen und verdongeln Hoch von mehr qua 2.800 Todesfällen pro Tag gelingen.

Solange bis zum Jahresende werden unter dem wahrscheinlichsten Szenario des Modells übrig 410.000 Menschen gestorben sein. Dies ist mehr qua die doppelte Stromsumme.

"meine Wenigkeit bin hold davon überzeugt, dass wir deutliche zweite Wellen sehen werden, gleichermaßen an Orten, an denen die ersten Wellen zu Tage treten. New York City, ich sehe Sie an", sagte Andrew Noymer, Epidemiologe an welcher University of California in Irvine Postdienststelle.

"meine Wenigkeit gehe davon aus, dass die Herbstwellen ab Zentrum zehnter Monat des Jahres beginnen und sich mit Beginn des Winters verschlechtern und sicherlich nach den Wahlen ein Crescendo gelingen", sagte er der Zeitung. "Manche Orte werden um Thanksgiving herum ihren Höhepunkt gelingen, manche Orte werden um Weihnachten herum ihren Höhepunkt gelingen, manche Orte erst im Januar und Februar."

Top Trump Unternehmensberater sagt zehnter Monat des Jahres Vakzine "radikal unwahrscheinlich"

Da die Trump-Obrigkeit drum bemüht ist, so schnell wie möglich verdongeln COVID-19-Vakzine herzustellen, sagte welcher Chefberater des Impfprogramms des Weißen Hauses, es sei "radikal unwahrscheinlich, im Gegensatz dazu nicht unmöglich", dass ein Vakzine solange bis Finale zehnter Monat des Jahres verfügbar sein könnte.

Sprechen mit Nationales öffentliches Radioapparat Letzte Woche sagte Dr. Moncef Slaoui, dass die Gebrauchsanweisung welcher US-amerikanischen Zentren z. Hd. die Leistungsnachweis und Prävention von Krankheiten an Staaten, sich schon Finale zehnter Monat des Jahres uff verdongeln Vakzine vorzubereiten, "dies Richtige" sei, für den Fall ein Vakzine zu diesem Zeitpunkt fertig sei.

"Es wäre unverantwortlich, nicht bereit zu sein, wenn dies der Fall wäre", sagte Slaoui und fügte hinzu, dass er zum ersten Mal von welcher neuen CDC-Gebrauchsanweisung aus Medienberichten gehört habe Postdienststelle sagte.

Trotz beschrieb Slaoui, welcher wissenschaftliche Chefberater z. Hd. Operation Warp Speed, die Impfung solange bis Finale zehnter Monat des Jahres qua "sehr, sehr geringe Chance".

Sie Botschaft widersprach den optimistischen Behauptungen des Weißen Hauses, dass ein Vakzine vor den Präsidentschaftswahlen im November zur Verteilung in petto sein könnte. Während des Nationalen Republikanischen Konvents kündigte Staatsoberhaupt Trump an, dass ein Vakzine "noch vor Jahresende oder vielleicht sogar früher" fertig sein könnte.

Slaoui bestätigte, dass die beiden Hauptimpfstoffkandidaten, die von welcher CDC qua Vakzine A und Vakzine B bezeichnet wurden, von Pfizer bzw. Moderna entwickelt wurden. Er sagte, es sei "nicht beabsichtigt", verdongeln Vakzine einzuführen, im Voraus die klinischen Studien abgesperrt seien. Die Versuche würden erst abgesperrt sein, wenn ein unabhängiges Sicherheitsüberwachungsgremium die Wirksamkeit des Impfstoffs bestätigte, fügte er hinzu.

Slaoui äußert zwar Zweifel an einem Zeitplan z. Hd. zehnter Monat des Jahres, glaubt jedoch, "dass wir vor Ende des Jahres einen Impfstoff zur Verfügung haben werden, der in Mengen erhältlich sein wird, die Patienten und Personen mit dem höchsten Risiko immunisieren können".

Solange bis Finale des Jahres sollten genügend Dosen des Impfstoffs vorhanden sein, um "wahrscheinlich zwischen 20 und 25 Millionen Menschen" zu immunisieren.

Es sollte genügend Dosen verschenken, um die US-Volk "bis Mitte 2021" zu immunisieren, fügte er hinzu.

Die Verkleidung werden immer größer

Solange bis Mittwoch lag die Zahl welcher US-amerikanischen Coronavirus-Fälle bei 6,3 Mio., da die Zahl welcher Todesopfer laut a New York Times gleichen.

Nach derselben Ergebnis waren die fünf häufigsten Staaten in Coronavirus-Fällen am Mittwoch: Kalifornien mit übrig 746.000; Texas mit mehr qua 670.000; Florida mit übrig 650.000; New York mit mehr qua 445.000; und Georgia mit übrig 268.600.

Die Eindämmung welcher Verbreitung des Coronavirus im Rest welcher Welt bleibt eine Herausforderung.

Am zweiter Tag der Woche überholte Indien Brasilien und wurde dies Staat mit welcher zweithöchsten Reihe von Coronavirus-Fällen weltweit Postdienststelle berichtet. Damit steigt die Zahl welcher Fälle des Landes uff übrig 4,3 Mio.. Nur die Vereinigten Staaten nach sich ziehen mehr aufgezeichnet. Weitestgehend 74.000 Menschen in Indien sind an COVID-19 gestorben, welches es zur am schlimmsten betroffenen Nation in Asien macht Postdienststelle berichtet.

Inzwischen verzeichnete Brasilien am Mittwoch sozusagen 4,2 Mio. Fälle und übrig 127.400 Todesfälle Mal Tally gezeigt.

Im Kontroverse zu den USA und Brasilien, wo die Zahl welcher Neuerkrankungen in den letzten Wochen zurückgegangen ist, verzeichnet Indien den weltweit höchsten täglichen Steigerung welcher Fälle seit dem Zeitpunkt Ursprung August Postdienststelle berichtet.

Nachdem Jayaprakash Muliyil, ein führender indischer Epidemiologe, in diesem Frühlingszeit die weltweit größte Sperrung eingeführt hatte, prognostizierte er, dass die täglich gemeldeten Fälle des Landes in den kommenden Wochen weiter zunehmen werden. Er erzählte dies Postdienststelle dass sich die täglichen Fälle im nächsten Monat verdoppeln könnten, im Voraus sie sich zurückziehen.

Ebenso in Russland nehmen die Fälle zu: Die Zahl welcher Coronavirus-Fälle im Staat hat 1 Million überschritten Mal berichtet. Am Mittwoch betrug die Zahl welcher Todesopfer in Russland 18.080.

Weltweit hat die Zahl welcher gemeldeten Infektionen am Mittwoch 27,6 Mio. überschritten, mit übrig 898.000 Todesfällen, so die Hopkins-Ergebnis.

LEAVE A REPLY

Please enter your comment!
Please enter your name here