Fitnesskurse sind so unterschiedlich, wenn Sie das größte Mädchen im Raum sind

0
11

Selbst bin eine ziemlich soziale Person. Selbst genieße es, mit einer Posten von Menschen zusammen zu sein, und ich würde tunlichst in ein Gruppen-Bootcamp möglich sein, denn an jedem Tag dieser Woche ein persönliches Zweikampf mit einem Tretmühle zu nach sich ziehen. Selbst bin getröstet, wenn ich zu Gruppenkursen gehe, weil ich mich von guter Schwung ernähre und es liebe, mit Menschen zusammen zu sein, die genauso rigoros funktionieren wie ich, um ihre Ziele zu glücken, dagegen ich werde nicht lügen, denn gäbe es keine ängstliche Gedanken Selbst gehe mir durch den Kopf, ehe ich zu einem Gruppenfitnesskurs gehe. Selbst denke oft wohnhaft bei mir: Nehmen dicke Personen gar an diesem Richtung teil? Bin ich zu außer Form, um gar hier zu sein – denn ob es eine Voraussetzung z. Hd. ebendiese gibt? Kann ich nachkommen? Wer ist dieser Lehrmeister?

So viele ängstliche, aufdringliche Gedanken möglich sein mir durch den Kopf, weil meine „Fremdartigkeit“ visuell wird, wenn ich die Tür betrete. Selbst gehe zu Recht davon aus, dass ich die größte Person in dieser Lebensart sein werde. Selbst bin 5'8 '' und 340 lbs mit einem breiten Sine tempore Hüften und einem sehr großen Hintern. Vernehmen Sie, ich bin es gewohnt, Spielfeld einzunehmen, dagegen ich bin es nicht gewohnt, mich in Räumen wohl zu wahrnehmen, die mich denn "andere" erläutern, anstatt mitgemeint zu sein.




Das dicke Mädchen in dieser Fitness Welcher Unterricht fühlt sich sehr verwandt an, denn Regina George dieser Posten sagte, dass die Jogginghose was auch immer war, welches zu ihr passte, und Gretchen Weiners schrie: "SIE KÖNNEN NICHT MIT UNS SITZEN!" Es fühlt sich isolierend und abweisend an, wenn das Klassenumfeld nicht übermütig inklusiv ist. (Das Schlüsselwort hier ist übermütig.) Es reicht nicht aus, fetten Körpern, behinderten Körpern oder nicht in Form befindlichen Körpern Zugang zum Fitnessraum zu gewähren, ohne sekundär zu berücksichtigen, wie ebendiese Leib im Raum siegreich laufen können.

Obwohl dieser Zugang zu Fitnessräumen ein Problem darstellt, ist es wichtig zu beherrschend, ob die Unterbau oder die Kultur des Fitnessraums diejenigen proaktiv und übermütig unterstützt, die nicht „gesund“ oder so leistungsstark sind wie andere. Es ist geradezu wild, große, behinderte oder nicht in Form befindliche Menschen in vereinigen Raum einzuladen, in dem keine Praktiken oder Systeme vorhanden sind, um mit ihnen zu funktionieren, wenn dieser Lebensart oder dem Lehrmeister die Werkzeuge, das Fachwissen und die richtige Stillstand fehlen, um größere Menschen unterzubringen. Leib Menschen. Warst du jemals derjenige, dieser wohnhaft bei einer Dinnerparty unter- oder überkleidet war? Bist du jemals irgendwo aufgetaucht und warst dieser einzige, dieser sonst niemanden kannte? Es fühlt sich unbequem und peinlich an. Anstatt die Szene zu genießen, ist Ihr einziger Gedanke, wie schnell Sie eine Linie daraus zeugen können, ohne zu plakativ zu sein. So fühlt es sich an, die größte Person zu sein.




Selbst erkenne das meistens Leib wie meine sind in Gruppenklassen oder Fitnesscentern gar nicht weit verbreitet. Kein Thema. Das stört mich nicht. Welches mich stört, ist, wie dünne Räume aufwärts den „Elefanten im Raum“ reagieren oder ihn sogar ignorieren. Welcher Elefant ist die Unerfahrenheit vieler Fitnesslehrer, die Unkenntnis dieser Tatsache, die Unfähigkeit oder die uneingeschränkte Weigerung, ein positives, unterstützendes Umfeld z. Hd. die Gesamtheit zu schaffen. Fitnesstrainer oder Klassenlehrer sollten gut ausgerüstet sein und wissen, wie sie positiv aufwärts Menschen aller Gießen, Größen und Fähigkeiten reagieren und mit ihnen funktionieren können. Wenn größere Menschen, behinderte Menschen, kranke Menschen, nicht in Form befindliche Menschen oder Leckermäulchen, dieser umtriebig sein möchte, sollten Lehrmeister wissen, wie sie eine positive Konnex pflegen und intrinsisch ihrer Säumen funktionieren können. Selbst wünschte, ich könnte einigen Fitnesstrainern Folgendes sagen:

1. Ignoriere mich nicht

Benimm dich nicht so, denn ob das dicke Mädchen nicht existiert. Bittgesuch Vorlesung halten Sie aus Liebe zu olympische Gottheit den Raum. Jeder in Ihrer Lebensart wird nicht mit den gleichen Fähigkeiten kommen – schwer oder nicht. Es ist unfair und ziemlich diskriminierend, wenn man ungebildet davon ausgeht, dass das Aktivitätsniveau oder die Fähigkeiten einer Person nur darauf beruhen, wie sie aussehen. Dünne Menschen können ungesund und außer Form sein. Selbst habe mehrere dünne Freunde, die seit dem Zeitpunkt dieser High School P.E. Nur weil Leckermäulchen größer ist oder eine merkliche körperliche Deformität aufweist, heißt das nicht, dass er nicht leistungsfähig und stark und heilsam ist. Bittgesuch respektieren Sie darauf, wer sich im Raum befindet, und seien Sie griffbereit, ein gewisses Messung an Vielseitigkeit in Ihrem Unterricht zu nach sich ziehen. Wenn Sie jemanden registrieren, dieser Probleme hat, offenstehen Sie ihm an, ihm zu helfen. Wenn Sie registrieren, dass es jemandem gut geht, ermutigen Sie ihn weiterhin.

2. Biete Modifikationen an (ohne ein Arschloch zu sein).

Sie sollen mich nicht beiseite ziehen, entmündigen oder auswerfen. Keine Notwendigkeit, Präsent aufwärts meinen Leib zu lenken, dieser schon Präsent erregt. Während wir durch den Unterricht möglich sein, ist es von Vorteil, störungsfrei Alternativen auszusprechen. Die mangelnde Stand-By, Änderungen anzubieten, ist sehr ableistend – unabhängig von dieser Größe einer Person. Sofern Sie mit dem Fachterminus nicht vertraut sind, bedeutet Fähigkeitsbewusstsein laut Oxford-Wörterbuch "Diskriminierung zugunsten von Menschen mit Behinderung". Im Kontext trennt eine ableistende Pose nicht nur Menschen davon, wer schwer und wer unbedeutend ist, sondern sekundär, wer gestört ist. Wer pflegt eine Verletzung? Leider durchdringt eine ableistende Pose die Kultur vieler Fitnesseinrichtungen und folglich ihrer Lehrmeister. Selbst möchte die Gesamtheit von Ihnen, die schwer, gestört, nicht gesund oder irgendwie nicht leistungsstark sind, ermutigen, Ihren Trainer oder Ihr Fitnessstudio zu fragen, wie sie eine Lufthülle pflegen, die nicht leistungsstark ist. Wenn sie nicht kontern können, ist dies nicht dieser richtige Ort z. Hd. Sie.




3. Geschasst Sie meine körperlichen Säumen nicht denn mangelnde Bemühen.

Vernehmen Sie, Jillian Michaels, ich weiß, dass Sie wollen, dass ich mich „dränge“, dagegen es gibt bestimmte Sachen, die dieser außer Form geratene, inaktive und schwere Leib störungsfrei nicht kann, und keine Bemühen wird dies im Moment ändern. Wenn die Zeit vergeht und die Macht zunimmt, ist es vollkommen in Systematik, größere Leib zu mehr zu ermutigen, dagegen denken Sie nicht, dass Leckermäulchen, dieser größer oder relativ inaktiv ist, die gleiche Rührigkeit vornehmen kann wie Leckermäulchen, dieser mehr in Form ist.

Wenn es um Fitness geht, ist jeder Leib unterschiedlich. Wenige sind „in Form“, während andere nicht gesund sind. Wenige sind größer und schwerer, während andere leichtgewichtig und schlank sind, dagegen nichts davon sollte von Wert sein. Unsrige Meinungsverschiedenheiten sollten gefeiert und gefördert werden, dagegen unsrige Räume sollen inklusiv sein. Ein aktiver Lebensstil ist ideal z. Hd. die körperlichen und geistigen Vorteile, dagegen Fitnessräume sollen sich sekundär um den emotionalen und psychischen Teil des Wohlbefindens des Kunden kümmern. Es ist nicht ritterlich, mein Währungs… nehmen und mir Zugang zu gewähren, wenn ich dort keinen Zugang zu Qualitätslehrern habe. Es ist, denn würde ich zum Scheitern verurteilt. Selbst möchte vereinigen Spielfeld am Tisch, du musst nur Spielfeld z. Hd. mich zeugen.




(tagsToTranslate) Wohlbefinden

LEAVE A REPLY

Please enter your comment!
Please enter your name here