Sunday, October 25, 2020
Home TECHNOLOGIE IBM teilt sich in zwei Unternehmen auf und konzentriert sich erneut auf...

IBM teilt sich in zwei Unternehmen auf und konzentriert sich erneut auf KI und die Cloud

0
8

Von kurzer Dauer gesagt: IBM gründet ein neues Unternehmen zum Besten von dasjenige Cloud-IT-Tafelgeschirr-Segment, dasjenige jenseits 4.500 Kunden bewirten wird. Dasjenige Hauptaugenmerk wird auf jener Produktentwicklung und jener erweiterten Servicebereitstellung liegen, um die Status des Unternehmens qua Marktführer zu zusammenziehen. Dasjenige neue dezentrale Unternehmen soll vor seiner Offenbarung im nächsten Jahr getauft werden.

IBM hat angekündigt, dasjenige Unternehmen in zwei Teile zu teilen, um die Umsatzmargen zu steigern. Laut einer Erläuterung von Vorsitzender des Vorstands Arvind Krishna diversifiziert sich dasjenige Unternehmen von seinem traditionellen Portfolio und erweitert seinen Cloud-Computing-Tafelgeschirr. Ein neues Unternehmen mit dem Codenamen NewCo wird dasjenige ausgegliederte Laden übernehmen.

IBM sagte, die Aufteilung werde es ihm geben, sich auf Bereiche mit immensem Wachstumspotenzial zu verdichten. Es wurde vertraut gegeben, dass NewCo von Herkunft an ein neuer Marktführer zum Besten von Cloud-IT-verwaltete Dienste sein wird. Dasjenige Mutter Unternehmen wird die Servicebereitstellung zum Besten von jenseits 4.500 Kunden in jenseits 100 Ländern übernehmen, die derzeit nebst jener Muttergesellschaft abonniert sind.

Darüber hinaus wird es zusammenführen wiederkehrenden Umsatzvolumen von mehr qua 50 von Hundert und zusammenführen Marktanteil von jenseits 60 Milliarden US-Dollar nach sich ziehen.

Investoren nach sich ziehen Krishnas Turnier, ein spezialisiertes Spin-off zu gründen, begrüßt. In jener Folge stiegen die IBM-Aktien aufgrund jener Spaltung um sieben von Hundert.

"Wir haben das Netzwerk bereits in den 90er Jahren veräußert, wir haben PCs in den 2000er Jahren veräußert, wir haben Halbleiter vor etwa fünf Jahren veräußert, weil nicht alle von ihnen in das integrierte Wertversprechen einbezogen wurden", erklärte jener Geschäftsführer während eines Gesprächs mit Marktanalysten .

NewCo wird die aktuelle innovative Zwitterhaft-Cloud-Baustil von IBM nutzen, die auf Red Hat OpenShift basiert. Die Plattform unterstützt die Integration ihrer Cloud-Services in die gesamte Palette jener IT-Infrastrukturen, die derzeit von ihren bestehenden Kunden betrieben werden. Laut IBM verdoppelt dieser Art und Weise den Zahl, jener Kunden im Vergleich zu öffentlichen Cloud-Diensten geboten wird.

IBM hat Red Hat im vergangenen Jahr zum Besten von 34 Milliarden US-Dollar erworben. Durch die Übernehmen erhielt IBM uneingeschränkten Zugriff auf die erfinderischen Technologien des Unternehmens, die eine nahtlose Vereinheitlichung jener erweiterten KI-Funktionen und jener Anwendungs-Upgrade-Services geben. Zu dieser Zeit pries IBM verstärkte Sicherheit und unübertroffene Servicebereitstellung qua zusammenführen jener Hauptvorteile jener Red Hat-Kauf.

IBM hat sich in den letzten Jahren Herausforderungen beim Umsatzwachstum gestellt. Dieser zunehmende Wettbewerb sowie die sinkende Nachfrage nachdem seiner Software-Palette nach sich ziehen dazu beigetragen. Dasjenige Laden mit Mainframe-Serverlieferungen steht ebenfalls vor einer ungewissen Zukunft, von dort die Umstellung auf offene Zwitterhaft-Cloud-Dienste und Lösungen zum Besten von künstliche Intelligenz. Sie beiden Bereiche zeugen derzeit jenseits 50 von Hundert des wiederkehrenden Umsatzes des Unternehmens aus.

Bildnachweis: Forbes, IBM

LEAVE A REPLY

Please enter your comment!
Please enter your name here