Tuesday, October 20, 2020
Home TECHNOLOGIE Ubisoft plant nicht, die Preise für seine Spiele der nächsten Generation in...

Ubisoft plant nicht, die Preise für seine Spiele der nächsten Generation in diesem Jahr zu erhöhen

0
27

2K Games gab kürzlich familiär, dass es den Preis für NBA 2K hinauf 70 US-Dollar erhöhen würde. Dieser Wachstum war bemerkenswert, da es dasjenige erste Mal war, dass ein AAA-Spielehersteller den Preis für kombinieren Flaggschiff-Titel verbleibend 60 US-Dollar erhöhte, natürlich außer von verschiedenen Sondereditionen oder Bundle-Deals.

Qua jene Nachricht familiär wurde, befürchteten viele Spieler sofort, dass andere AAA-Publisher dem Denkmuster von 2K nachstellen und die Preis für ihre eigenen Next-Gen-Titel hinauf 70 USD oder mehr erhöhen würden. Dies mag wie eine vorzeitige Reaktion erscheinen, wohl Verlage kopieren sich reziprok die Monetarisierungsstrategien, wenn sie sich qua triumphierend erweisen. Schauen Sie sich den Beförderung von "Live-Diensten", Beuteboxen und anderen Gießen von Mikrotransaktionen an, um dies zu beweisen.

Die meisten anderen Verlage nach sich ziehen jedoch zu diesem Themenkreis geschwiegen – solange bis jetzt. In einem kürzlich mit Investoren getätigten Gewinnaufruf ging Ubisoft unumwunden hinauf dasjenige Problem der Preiserhöhung für Videospiele der nächsten Generation ein und erklärte, dass aus Spiele, die im Herbst erscheinen sollen, weiterhin kombinieren Preis von 60 US-Dollar nach sich ziehen werden.

Der frühere Kotaku-Redaktor Jason Schreier konnte sich wiewohl an Ubisoft wenden, um zu gegenzeichnen, dass aus verbleibend Weihnachten gestarteten Spiele des Unternehmens ebenfalls den Preis von 60 US-Dollar behalten werden. Zu diesen Spielen in Besitz sein von unter anderem Watch Dogs: Legion und Assassin's Creed: Valhalla, um nur wenige bemerkenswerte Beispiele zu nennen.

Große Neuigkeit: Ubisoft sagte beim heutigen Gewinnaufruf, dass die Spiele der nächsten Generation in diesem Herbst den gleichen Preis nach sich ziehen werden wie die Spiele der aktuellen Generation (60 US-Dollar). Take-Two hatte angekündigt, dass NBA 2K21 für PS5 und Xbox Series X 70 US-Dollar kosten wird.

– Jason Schreier (@jasonschreier) 22. Juli 2020

Insbesondere sagte Ubisoft zu Schreier Folgendes:

Wir unterordnen uns hinauf die Weihnachtsveröffentlichungen. Wir nach sich ziehen beschlossen, jene Spiele für 60 US-Dollar zu starten.

Offensichtlich hat Ubisoft seine Worte hier sorgfältig ausgewählt. Die Preispläne für die Tutorial nachher 2020 werden nicht erwähnt, sodass die Tür für eine geplante Preiserhöhung um 10 USD hinauf der ganzen Linie ungeschützt bleibt. Natürlich könnte Ubisofts vage Umgangston genauso gut hinauf eine abwartende Geisteshaltung hinweisen. Vielleicht möchte dasjenige Unternehmen 2K problemlos den ersten Schritttempo in dasjenige Reich der 70-Dollar-Spiele zeugen lassen und die Reaktion der Netzwerk vorausberechnen, im Vorfeld es dasjenige Risiko für sich selbst eingeht.

Uff jeden Kern sind wir gespannt hinauf Ihre Gedanken zu diesem Themenkreis. Vertrauen Sie, dass 70-Dollar-Spiele die Norm für die nächste Generation von Konsolen (und damit wiewohl für PCs) sein werden? Wenn ja, ist dasjenige ein Preis, den Sie bereit liegend wären zu zahlen, oder warten Sie vielmehr darauf, dass AAA-Spiele zum Verkauf angeboten werden, im Vorfeld Sie sie einsammeln? Lass es uns in den Kommentaren unten wissen.

(tagsToTranslate) Gaming (t) ubisoft (t) next-gen

LEAVE A REPLY

Please enter your comment!
Please enter your name here