Warum es schwieriger ist, mit "netten" Menschen über rassistische Ungerechtigkeit zu sprechen

0
54

Qua Ami nach sich ziehen wir im letzten Monat wahrscheinlich mehr Gespräche über Rassen geführt wie die meisten Menschen ihr ganzes Leben weit. Zwischen all diesen Diskussionen fällt mir eines uff. Die schwierigsten Gespräche wurden nicht mit Trollen oder krassen Rassisten im Web geführt. Die schwierigsten Gespräche waren und werden immer mit den Menschen geführt, mit denen wir uns umgeben nach sich ziehen – den „nette. ”

Wir nach sich ziehen endlose Zahlungsfrist aufschieben in sozialen Medien verbracht und gelesen, welches unsrige Onkel, Cousins, Freunde, Mitglieder jener Religionsgemeinschaft, Mentoren oder Mitwirkender gepostet nach sich ziehen, oder vielleicht nach sich ziehen Sie bemerkt, welches sie nach sich ziehen gescheitert über aktuelle Ereignisse zu posten. Ihr Not an Verständnis und Taktgefühl in Bezug uff Fragen jener Polizeibrutalität und systemische Ungerechtigkeiten, mit denen die schwarze Verbundenheit konfrontiert ist, tut weh. meine Wenigkeit hatte dies Bedürfnis, mit ihnen darüber zu sprechen, dessen ungeachtet ich ging frustriert und geknickt von diesen Gesprächen weg. meine Wenigkeit habe jetzt erkannt, warum es schwieriger ist, mit dem "netteÜber ebendiese Themen. meine Wenigkeit definiere sie wie die Menschen, die z. Hd. Sie da waren. Sie nach sich ziehen dich mit Liebe und Respekt behandelt, sie sagen, sie kümmern sich um soziale Recht, sie nach sich ziehen vielleicht sogar ein schwarzes Quadrat gepostet. meine Wenigkeit dachte, sie würden verstehen, weil sie nette Menschen sind. Allerdings sie bekommen es nicht und wenn Sie Schwarz sind, bedeutet dies, dass sie es unter Umständen nicht bekommen Sie.

Die schwierigsten Gespräche waren und werden immer mit den Menschen geführt, mit denen wir uns umgeben nach sich ziehen – den Netten.




Quelle: Retha Ferguson | Pexels

Es gibt viele Gründe, die ich verzeichnen könnte, wie zum Leitvorstellung die Wichtigkeit dieser Umgang, dessen ungeachtet ich glaube, es läuft uff verknüpfen wichtigen Grund hinaus: Wir sind gesellschaftlich darauf konditioniert zu Vertrauen schenken, dass der gerne Süßigkeiten isst, jener nett ist, unabsichtlich Recht hat .

Wir waren ebenso darauf konditioniert zu denken, dass nette Menschen – ebenso wenn sie nicht Recht nach sich ziehen – immer die besten Absichten nach sich ziehen. Weil sie die besten Absichten nach sich ziehen, sollen wir ihren Stolz und ihre Unschuld schützen und vielleicht sogar betriebsam daran funktionieren, sie von jener vollen Schuld zu distanzieren, wenn wir Unrecht ausrufen. Dies macht ebendiese Gespräche noch emotionaler und psychologisch belastender, und ich fand, dass dies nebst Problemen jener schwarzen Ungerechtigkeit zusammen wahr ist. Nette Menschen wollen, dass die Zeug wieder schön werden.

Sie wollen, dass aufgebraucht miteinander auskommen. was auch immer um in Ordnungsprinzip zu sein; was auch immer, um normal und ritterlich, weich und schön zu sein. Dies ist nicht von Natur aus falsch. Natürlich wären Frieden, Sportsgeist und „Normalität“ großartig, dessen ungeachtet sie nach sich ziehen nicht die Priorität – Recht ist.

Zwischen jener Diskussion von Ungerechtigkeitsthemen mit netten Menschen, insbesondere mit Menschen äußerlich jener Black Netzwerk, ist mir aufgefallen, dass sie immer behaupten, "alle Seiten" zu lauschen. Warum wollen die Menschen nur dann, wenn es um schwarze Ungerechtigkeiten geht, dies Verständnis jener Unterdrücker vorziehen? Wir tun dies nicht z. Hd. andere Menschenrechtsfragen. Wir ziehen die Todesopfer nicht durch den Schlamm und zerlegen jeden Zentimeter ihres Lebens, um zu entscheiden, ob sie dies Leben verdient nach sich ziehen oder nicht. Wie unterrichten wir sie? Wie münden wir dieses Gespräch?

Wie lassen Sie Ihre wohlmeinenden, friedlichen und netten Freunde wissen, dass sie nicht Recht haben?




Quelle: Ogo | Pexels

Dieser erste Schritttempo ist, ehrlich zu entscheiden, ob dies irgendetwas ist Sie sollen erziehen.

Fragen Sie sich, ob es jemanden gibt, dem Sie vertrauen, jener besser in jener Position wäre, ihm mitzuteilen, welches er nicht versteht. Sie könnten stundenlang mit einer Person sprechen, die sie nicht versteht, und mit einer anderen Person sprechen Sie verknüpfen Sine tempore, und die sprichwörtlichen Skalen fliegen ihnen aus den Augen.

Wenn Sie Vertrauen schenken, dass Sie die beste Person sind, um mit ihnen zu sprechen, besteht jener zweite Schritttempo darin, Ihre Absichten und Erwartungen herauszufinden.

Welches möchten Sie rezensieren (und warum?) Und welches erwarten Sie von Ihrem Gespräch? Erwarten Sie, dass es sich um ein einmaliges Gespräch handelt, oder erwarten Sie, dass es zu weiteren Gesprächen führt? Fragen jener Rassenungerechtigkeit werden kaum in einem Gespräch beantwortet. Wie viel Kraft möchten Sie aufwenden, damit sie verstehen? Wie tief soll dieses Gespräch dauern?

Qua nächstes sollen Sie herausfinden Wie Sie werden dieses Gespräch münden.

Ja, zuvor Sie schier herausfinden, welches Sie sagen werden, sollen Sie wissen, ob dies ein Gespräch ist, dies Sie Personal…, über Zoom oder FaceTime oder per Telefonanruf münden sollen. Wenn dieses Gespräch z. Hd. Sie wichtig ist, nach sich ziehen Sie es niemals in den sozialen Medien.

Entscheide, welches du sagen willst.

Erst nachdem Sie kategorisch nach sich ziehen, wie Sie dieses Gespräch münden möchten, sollten Sie planen, welches Sie sagen möchten. Zu tun sein Sie sich mit Fakten bestücken? Wirst du persönliche Anekdoten teilen? Wie viel sollen Sie sagen, um zu Vertrauen schenken, dass Sie Ihren Standpunkt klargestellt nach sich ziehen? Erwarten Sie Fragen / Widerlegungen? Jeder geht ebendiese Gespräche voneinander abweichend an, von dort gibt es keine Möglichkeit, dieses Gespräch zu münden. Sagen Sie, welches Ihrer Meinung nachher überzeugender sein wird. meine Wenigkeit bin unverzagt davon überzeugt, dass Fakten jener Feind von Empathie sein können. Wenn Sie Empathie inspirieren möchten, wird dies Teilen von Geschichten (insbesondere von persönlichen, wenn relevant) immer mehr Schmiegen verwichsen wie dies Verzeichnen eines Stroms von Fakten.

Sprechen Sie vom I.

Wenn Sie endlich bereit liegend sind, dieses Gespräch zu münden, sprechen Sie vom I. Dasjenige bedeutet, aus Ihren eigenen persönlichen Erfahrungen und Überzeugungen zu sprechen. Sie können nicht z. Hd. aufgebraucht sprechen, Sie können nur aus Ihrer Zweck sprechen, und dies ist in Ordnungsprinzip. Dasjenige ist es, welches gewünscht wird. Wenn Sie Fakten verdienen, präsentieren Sie die Fakten so, wie Sie Vertrauen schenken, dass sie verstanden werden, und ich schlage erneut vor, dies mit persönlichen Beispielen oder Geschichten zu kombinieren. Seien Sie so emotional, konfrontativ, ungeschützt, transparent und verletzlich, wie Sie sich wohl wahrnehmen.

Tragen Sie es nicht nebst sich.

Schließlich, wenn was auch immer gesagt und getan ist, sollen Sie es loslassen. Sie nach sich ziehen gesagt, welches Sie sagen möchten, und es liegt an ihnen, es zu empfangen und daraus zu lernen. Es wird wenige Zeit dauern. Sei sanft mit dir. Sie werden wahrscheinlich nicht in jener Position sein, sich trivial "weiterzumachen" und es zu tun. Sie sollen sich betriebsam hierfür entscheiden, es hinter sich zu lassen, ob dies die Ferne zwischen Ihnen beiden erzwingt, Selbstpflege praktiziert oder andere Achtsamkeitspraktiken.

Ein Teil des Gewinnens gegen eine Kultur und Institution des Rassismus besteht darin, weiter zu leben, weiter zu lieben und weiterhin Verbundenheit und Beziehungen zu suchen. Es ist ein ständiger Kampf, sich nicht überfordert und ausgelaugt zu wahrnehmen und in jener Hoffnung, dass Freunde und Familie sich drum kümmern und verstehen.

Ein Teil des Gewinnens gegen eine Kultur und Institution des Rassismus besteht darin, weiter zu leben, weiter zu lieben und weiterhin Verbundenheit und Beziehungen zu suchen. Es ist ein ständiger Kampf, sich nicht überfordert und ausgelaugt zu wahrnehmen und in jener Hoffnung, dass Freunde und Familie sich drum kümmern und verstehen.

Letztendlich ist jeder z. Hd. sein eigenes Lernen zuständig, und niemand sollte dies Hantel tragen, die Unwissenheit eines anderen abzubauen. Jeder von uns muss noch mehr lernen, und Heilung und Frieden können erst geschehen, wenn Ungerechtigkeiten zuerst gesehen, gehört, bestraft und korrigiert werden. Nichts davon kann über Nacht vorbeigehen, ebendiese Gespräche münden, daraus lernen und dann, wenn Sie bereit liegend, bereit liegend und / oder in jener Position sind, was auch immer noch einmal zeugen.

(tagsToTranslate) Black Lives Matter

LEAVE A REPLY

Please enter your comment!
Please enter your name here