Zusätzliche Dosen von Pfizer-Impfstoff in Fläschchen könnten die US-Versorgung dehnen

0
10

Nachrichtenbild: Zusätzliche Dosen Pfizer-Impfstoff in Fläschchen könnten das Angebot in den USA dehnenVon Ernie Mundell und Robin Foster HealthDay Reporters

DONNERSTAG, 17. Monat der Wintersonnenwende 2020 (Healthday News)

Die US-amerikanische Food and Drug Obrigkeit teilte am Mittwoch mit, dass zusätzliche Dosen aus Fläschchen mit Pfizers Coronavirus-Vakzin entnommen werden können, nachdem die Pillendreher festgestellt hatten, dass die Fläschchen mehr denn die erwarteten fünf Dosen enthielten.

Die Erfindung könnte dasjenige Angebot des Landes um Mio. von Dosen erweitern, ohne Rest durch zwei teilbar denn die Trump-Regierung mit Pfizer verhandelt, um die Lieferung welcher nächsten Runde von Impfstoffdosen, welcher Washington Postdienststelle berichtet. Die Geschäftsstelle sagte, dass sie mit Pfizer in Kontakt steht, um zu routiniert, wie dasjenige Fläschchenproblem behandelt werden soll, Gewiss die Aufsichtsbehörden sagten, dass jene zusätzlichen Dosen aus einer einzelnen Ampulle verwendet werden können.

"Angesichts des Notfalls im Bereich der öffentlichen Gesundheit rät die FDA derzeit, dass es akzeptabel ist, jede verfügbare volle Dosis – die sechste oder möglicherweise sogar eine siebte – aus jeder Durchstechflasche zu verwenden, bis das Problem gelöst ist", sagte ein Sprecher welcher Behörde bestätigt zu Händen die Postdienststelle.

Jeanne Marrazzo, Direktorin welcher Kommando zu Händen Infektionskrankheiten an welcher Universität von Alabama in Birmingham, sagte welcher Postdienststelle dass dasjenige Potenzial zu Händen Mio. von zusätzlichen Dosen "unglaublich gute Nachrichten" ist.

"Wenn der Impfstoff so gut ist wie in den Studien, ist dies ein Silberstreifen dafür, dass wir nicht so viel Pfizer-Impfstoff erhalten haben, wie wir ursprünglich hätten haben können", sagte sie.

Jetzt könnte dasjenige Angebot an verbleibendem Vakzin um solange bis zu 40 von Hundert höher sein, obwohl Pfizer darauf hinwies, dass es unsicher ist, wie viele zusätzliche Dosen verfügbar sind Postdienststelle berichtet. Die FDA und Pfizer betonten wiewohl, dass ein übrig gebliebener Vakzin aus verschiedenen Fläschchen, welcher dicker Teppich denn eine volle Dosis ist, nicht miteinander vermischt werden sollte.

"Die Menge an Impfstoff, die nach Entfernung von 5 Dosen in der Mehrfachdosis-Durchstechflasche verbleibt, kann je nach Art der verwendeten Nadeln und Spritzen variieren", erklärte Pfizer-Sprecherin Sharon Castillo in einer Hinweistext.

Dieser Pfizer-Impfstoff wird wiewohl vereinigen Glaubwürdigkeitsschub erhalten, wenn Vizepräsident Mike Pence und Chirurg Vier-Sterne-General Jerome Adams ihre Impfungen am Freitag vor welcher Kamera erhalten.

Ein Mitwirkender des Gesundheitswesens in Alaska erlitt jedoch eine schwere allergische Reaktion, nachdem er Ursprung dieser Woche den Vakzin erhalten hatte. Dieser Werktätiger erholt sich jetzt, welcher Postdienststelle berichtet.

In welcher Zwischenzeit sagten Bundesgesundheitsbeamte am Mittwoch, sie seien in Gesprächen mit Pfizer, um in diesem Frühlingszeit zig Mio. zusätzliche Dosen zu kaufen, nachdem dasjenige Pharmaunternehmen angekündigt hatte, die Vereinigten Staaten müssten wahrscheinlich solange bis zu diesem warme Jahreszeit warten.

Dieser US-Gesundheitsminister Alex Azar sagte, er sei "sehr optimistisch" in Bezug hinaus Verhandlungen, zwischen denen Bundesbeamte versuchen, Pfizer hierbei zu helfen, die Produktion zu Händen dasjenige zweite Quartal 2021 hochzufahren.

"Wir arbeiten mit ihnen zusammen, um ihnen jegliche Unterstützung zu bieten, nachdem sie einige der Produktionsherausforderungen identifiziert haben", sagte Azar zwischen einem Briefing am Mittwoch Postdienststelle berichtet.

Bundesbeamte nach sich ziehen darauf bestanden, dass sie genügend Dosen mit anderen Impfstoffen nach sich ziehen, die wahrscheinlich eine Notfallgenehmigung erhalten, einschließlich des Moderna-Impfstoffs, welcher voraussichtlich in den nächsten Tagen zu Händen den Notsituation verwendet wird.

Die Impfkampagne beginnt, da laut Umfrage 70% sie erhalten

Am Dienstagmorgen veröffentlichten Wissenschaftler welcher US-amerikanischen Food and Drug Obrigkeit eine Datenüberprüfung, die sozusagen garantiert, dass künftig ein zweiter Vakzin zusammen mit dem Pfizer-Impfstoff zu Standorten in allen 50 Bundesstaaten gelangt: Modernas Zwei-Schuss-Regime, dasjenige hinaus dem basiert Dieselbe Technologie wie welcher Pfizer-Impfstoff erwies sich in einer klinischen Studie denn zu 94 von Hundert wirksam und enthielt keine ernsthaften Sicherheitsbedenken. Die leuchtende Priorisierung positioniert den Moderna-Vakzin zu Händen die Zulassung durch ein FDA-Beratungsgremium, dasjenige am Mitte der Woche, dem Postdienststelle berichtet.

Qua die ersten Dosen des Pfizer-Impfstoffs in die Arme welcher Beschäftigten im Gesundheitswesen in den USA gelangten, ergab eine neue Umfrage welcher Kaiser Family Foundation, dass 71% welcher US-Amerikaner sagen, dass sie "definitiv oder wahrscheinlich" vereinigen COVID-19-Vakzin erhalten werden .

Dasjenige ist ein Gradiente von 63% im September und ein Zeichen zu diesem Zweck, dass immer mehr US-Amerikaner welcher Wissenschaft hinter den Impfstoffen vertrauen, da sie sich mit welcher Leistung, mit welcher die Impfstoffe entwickelt werden, wohler wahrnehmen.

Dessen ungeachtet zögert irgendwas mehr denn ein Viertel welcher US-Amerikaner, vereinigen Vakzin zu erhalten, und sagt, dass sie wahrscheinlich oder endgültig keinen COVID-19-Vakzin erhalten würden, sogar wenn dieser kostenlos wäre und von Wissenschaftlern denn sicher eingestuft würde. Die größte Zurückhaltung wurde zwischen schwarzen Amerikanern, in ländlichen Gebieten lebenden Menschen und Republikanern beobachtet.

Und nicht jeder will sofort vereinigen Schuss: Ein Drittel welcher Befragten gab an, "so schnell wie möglich" vereinigen Vakzin erhalten zu wollen, während 39% welcher Befragten sagten, sie würden "abwarten und sehen", wie die ersten Impfbemühungen verlaufen, vor sie vereinigen bekommen Vakzin selbst. Kaiser befragte 1.676 Erwachsene zu Händen die Umfrage.

US-Beamte sagten, sie seien hinaus dem richtigen Weg, um die ersten Ziele zu Händen die Impfstoffabgabe in dieser Woche zu klappen. Bisher wurden 636 Einrichtungen ausgeliefert, und zu Händen Mitte der Woche sind weitere 886 geplant Postdienststelle berichtet.

Weitere 2 Mio. Pfizer-Dosen sollen nächste Woche verabreicht werden, und 5,9 Mio. Moderna-Dosen werden zugeteilt, wenn welcher Vakzin in den kommenden Tagen die regulatorischen Hürden überwindet Postdienststelle berichtet.

Dieser größte Teil welcher ersten Injektionsrunde soll an Hochrisikopersonal im Gesundheitswesen verabreicht werden. Dasjenige New York Mal sagte. Da die Impfstoffe Nebenwirkungen wie Pyrexie und Weh tun verursachen können, nach sich ziehen Krankenhäuser angekündigt, die Impfungen unter ihren Arbeitern zu verschieben.

Bewohner von Pflegeheimen, die vereinigen überproportionalen Verhältnis an COVID-19-Todesfällen erlitten nach sich ziehen, werden nächste Woche Schüsse bekommen Mal berichtet. Eine große Mehrheit welcher US-Amerikaner wird erst im Frühlingszeit oder später zu Händen Impfungen in Frage kommen.

Azar sagte, es sei geplant, solange bis Finale Monat der Wintersonnenwende 20 Mio. Menschen impfen zu lassen, solange bis Finale Januar solange bis zu 50 Mio. und solange bis Finale Februar 100 Mio. Postdienststelle berichtet.

Eine globale Peitsche

Solange bis Mitte der Woche lag die Zahl welcher US-amerikanischen Coronavirus-Fälle zwischen 16,9 Mio., während die Zahl welcher Todesopfer laut a Mal gleichen. Solange bis Mitte der Woche waren Kalifornien mit reichlich 1,7 Mio., Texas mit mehr denn 1,5 Mio. Fällen und Florida mit reichlich 1,1 Mio. Fällen die fünf wichtigsten Staaten zu Händen Coronavirus-Infektionen. Illinois mit reichlich 872.000 Fällen und New York mit sozusagen 809.000 Fällen.

Die Eindämmung welcher Verbreitung des Coronavirus im Rest welcher Welt bleibt eine Herausforderung.

In Indien betrug die Zahl welcher Coronavirus-Fälle am Mitte der Woche 9,9 Mio., wie eine Bilanzaufstellung welcher Johns Hopkins University ergab. Laut Hopkins-Bilanzaufstellung sind in Indien mehr denn 144.400 Coronavirus-Patienten gestorben, Gewiss gemessen am Verhältnis welcher Nation hat dasjenige Nationalstaat weit weniger Todesfälle denn viele andere. Ärzte sagen, dies spiegelt Indiens jüngere und schlankere Nation wider. Dessen ungeachtet ist dasjenige öffentliche Gesundheitswesen des Landes stark belastet, und manche kranke Patienten können keine Krankenhausbetten finden Mal sagte. Nur in den USA gibt es mehr Fälle von Coronaviren.

Inzwischen gab es in Brasilien am Mitte der Woche reichlich 7 Mio. Fälle und sozusagen 184.000 Todesfälle, wie die Hopkins-Bilanzaufstellung zeigte.

Weltweit lag die Zahl welcher gemeldeten Infektionen am Mitte der Woche zwischen 734,3 Mio., wodurch laut Hopkins-Bilanzaufstellung reichlich 1,6 Mio. Todesfälle verzeichnet wurden.

Mehr Informationen

Die US-amerikanischen Zentren zu Händen die Prüfung und Prävention von Krankheiten nach sich ziehen mehr reichlich dasjenige neue Coronavirus routiniert.

QUELLEN: Washington Postdienststelle;; Die New York Times


Von WebMD-Logo

Elternressourcen
Diverse Zentren
  • Gute und schlechte Lebensmittel zu Händen Schuppenflechte
  • Video: Persönliches Leben mit MS
Gesundheitslösungen Von unseren Sponsoren
  • Schussfreie MS-Heilverfahren

  • Ihr Kind und COVID-19

LEAVE A REPLY

Please enter your comment!
Please enter your name here